FFA FilmförderungsanstaltFFA Filmförderungsanstalt FFA Filmförderungsanstalt

Der Deutsche Filmförderfonds (DFFF) ist für deutsche und internationale Kinofilme ein elementarer Finanzierungsbestandteil. Das Fördermodell der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) bildet ein starkes Fundament, das Produktions- und Produktionsdienstleistungsunternehmen und Filmschaffende dabei unterstützt, erfolgreiche und künstlerisch wertvolle Filme herzustellen. So trägt der DFFF maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit der Filmwirtschaft bei und hat Deutschland zu einem attraktiven und auch international gefragten Produktionsstandort gemacht.

Die Förderangebote des DFFF bieten Produzentinnen und Produzenten aus aller Welt einen Anreiz, Partnerschaften mit deutschen Akteuren einzugehen und in Deutschland zu drehen. Zahlreiche aufwendige internationale Produktionen mit renommierten Regisseurinnen und Regisseuren wie z.B. Steven Spielberg oder Quentin Tarantino und hochkarätiger Besetzung, wie z.B. Christoph Waltz, Kate Winslet oder Keanu Reeves, wurden auch dank des DFFF in Deutschland realisiert. Sie sind Aushängeschilder für die Qualität des Filmstandorts Deutschlands, der sich nicht nur durch vielfältige Drehorte, sondern auch moderne Filmstudios mit innovativer und weltweit einzigartiger technischer Ausstattung und sorgfältig ausgebildeter und erfahrener Talente vor und hinter der Kamera auszeichnet.

Gleichzeitig sorgt der DFFF dafür, dass eine Vielzahl kleinerer und mittlerer Produktionen entstehen kann. Die Möglichkeit, höhere Budgets für ihre Projekte aufstellen zu können, macht deutsche Produktions- und Produktionsdienstleistungsunternehmen auf dem internationalen Markt attraktiv und konkurrenzfähig. Die Qualität und Wahrnehmung der Filme erregt nicht nur Aufmerksamkeit auf Festivals im In- und Ausland, sondern bringt auch Erfolg an der Kinokasse.

Es entspricht dem Selbstverständnis der BKM, im Rahmen der Förderung audiovisueller Produktionen auch auf eine ökologisch nachhaltige Produktion hinzuwirken. Diesem Anliegen wird daher bereits seit 2017 auch im Rahmen des DFFF Rechnung getragen.

Die Bilanz des DFFF spricht für sich: Seit seiner Einführung im Jahr 2007 wurden im Rahmen des DFFF I 1.578 Filmproduktionen mit insgesamt rund 832 Mio. Euro unterstützt. Weitere 19 Filmproduktionen wurden seit Einführung des DFFF II im Jahr 2017 mit rund 133 Mio. Euro gefördert. Die Förderung hat für Folgeinvestitionen von insgesamt 5,5 Mrd. Euro in Deutschland gesorgt. Für jeden Euro Förderung wurden also rund sechs Euro in Deutschland investiert. Damit wurden gute Rahmenbedingungen für ein stabiles und effektives Fördermodell geschaffen, das zu einem permanenten und elementaren Baustein der Kinofilmfinanzierung geworden ist.

Die Schule der magischen Tiere (c) Leonine
Wunderschön (c) Warner
Die Häschenschule - Der große Eierklau (c)Leonine
Peterchens Mondfahrt (c) Warner
Eingeschlossene Gesellschaft (c) Sony
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (c) Pandora
Die Biene Maja - Das geheime Königreich (c) Leonine
One of these Days (c) Weltkino
Immenhof 2 - Das große Versprechen (c) Leonine
Wolke unterm Dach (c) Warner