FFA FilmförderungsanstaltFFA FilmförderungsanstaltFFA Filmförderungsanstalt

Förderung pandemiebedingter Mehrkosten bei Projekten des Deutschen Filmförderfonds (DFFF)

Im Zuge der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Filmwirtschaft hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zusammen mit der Filmförderungsanstalt (FFA) und den Länderförderern ein Corona-Soforthilfeprogramm zur Unterstützung der Produzentinnen und Produzenten entwickelt.

Dieses sieht auch eine anteilige Beteiligung an den pandemiebedingten Mehrkosten bei Filmproduktionen vor. Bereits geförderte Projekte des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) können eine anteilige Förderung der pandemiebedingten Mehrkosten beantragen (Nachbewilligung). Bei Projekten, die sich noch in der Antragsprüfung befinden, können die Produzentinnen und Produzenten in Absprache mit den zuständigen Förderreferentinnen und Förderreferenten des DFFF den Antrag hinsichtlich der pandemiebedingten Mehrkosten anpassen.

An dieser Stelle finden Sie unsere FAQ’s sowie die Anlage zum Antrag auf anteilige Förderung pandemiebedingt entstandener Mehrkosten.

Es besteht zudem die Möglichkeit, nach Rücksprache mit den zuständigen Förderreferentinnen und Förderreferenten abweichend von den im Zuwendungsbescheid festgelegten Raten Zwischenraten zu beantragen.

Blutsauger.jpg
Der menschliche Faktor.jpg
Die Saat (2).jpg
Die Welt wird-2.jpg
fabian-3.jpg
Glück-2.jpg
Herr Bachmann-2.jpg
Je suis Karl.jpg
Mission Ulja Funk.jpg
nebenan-1.jpg
wer wir waren.jpg
Tides.jpg
Jesus Egon Christus.jpg